Geophilomorpha

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ#



 

Wie sehen Geophilomorpha aus?

Bei den Erdkriechern oder Erdläufern kann die Anzahl der laufbeintragenden Segmente zwischen 27 und 191 Segmenten betragen. Einige Arten dieser Ordnung werden also wirklich fast dem Namen „Hundertfüßer“ gerecht! Übrigens, wie auch bei den anderen Ordnungen der Hundertfüßer findet man bei den Erdläufern immer nur ungerade Laufbeinpaar-Anzahlen, z. B. 37, 39, 41 Laufbeinpaare, niemals 28, 40 oder 41. Ein Hundertfüßer kann daher nur 98 oder 102 Beine besitzen und neimals genau 100. Die Erdkriecher besitzen gleichförmig gestaltete Rückenplatten (Tergite) und ein flexibles und eher hautartiges Außenskelett. Alle Geophilomorpha haben kurze Beine und besitzen keine Augen. Zu diesen Anpassungen an den Lebensraum Boden kommt noch eine eher blasse und helle Färbung.