Trichoniscoides sarsi Patience, 1908

Allgemeines

Länge 2-4 mm
Lebensräume & Lebensweise Bodenbewohnende Art, die durch Umdrehen von tief eingebetteten Steinen oder durch Ausgraben gefunden wurde. Scheint nach starkem Frost an die Oberfläche zu kommen, aber die frühere Verwechslung mit Trichoniscoides helveticus macht eine Verallgemeinerung der Habitatpräferenzen (bevorzugten Lebensräume) schwierig. Bewegt sich bei Störungen langsam.
Rote Liste Deutschland Nicht bewertet
Rote Liste Quelle Grünwald, M. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Landasseln und Wasserasseln (Isopoda: Oniscidea et Asellota) Deutschlands. – In: Gruttke, H., Balzer, S., Binot-Hafke, M., Haupt, H., Hofbauer, N., Ludwig, G., Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Bearb.): Rote Liste der gefährdeten Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Bonn (Bundesamt für Naturschutz). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 349–363.

Systematik

Stamm Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse Malacostraca
Ordnung Asseln (Isopoda)
Familie Trichoniscidae
Genus Trichoniscoides

Verbreitungskarte

Diese Verbreitungskarte wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.


Phänologie

Auftreten der verschiedenen Geschlechter und Entwicklungsstadien im Jahresverlauf. Das Phänologie-Diagramm wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.

Zum Entfernen der Daten von bestimmten Geschlechtern oder Stadien aus dem Diagramm bitte die Legendeneinträge unter dem Diagramm anklicken.

Bilder