Oxidus gracilis (C.L. Koch, 1847)

Allgemeines

Verbreitung & Häufigkeit Ursprünglich aus Ostasien (Japan) stammend, aber weltweit verbreitet durch Pflanzen. In Deutschland häufig.
Lebensräume & Lebensweise Eine typische Gewächshausart, die in den Gewächshäusern, in Baumärkten und Gartencentern anzutreffen ist, aber auch in großen Komposthaufen und kurzfristig auch mal in Gärten. Die Art ist nicht winterhart.
Rote Liste Deutschland Nicht bewertet
Rote Liste Quelle Reip, H.S., Spelda, J., Voigtländer, K., Decker, P. & N. Lindner (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Doppelfüßer (Myriapoda: Diplopoda) Deutschlands. – In: BfN (ed): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70(4): 301–324.

Systematik

Stamm Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse Doppelfüßer (Diplopoda)
Ordnung Bandfüßer (Polydesmida)
Familie Paradoxosomatidae
Genus Oxidus

Verbreitungskarte

Diese Verbreitungskarte wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.


Phänologie

Auftreten der verschiedenen Geschlechter und Entwicklungsstadien im Jahresverlauf. Das Phänologie-Diagramm wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.

Zum Entfernen der Daten von bestimmten Geschlechtern oder Stadien aus dem Diagramm bitte die Legendeneinträge unter dem Diagramm anklicken.

Bilder