Ophyiulus pilosus (Newport, 1843)

Allgemeines

Diagnose & ähnliche Arten Kann nur anhand der spezifischen Form der Begattungsbeine (Gonopoden) von der äußerlich sehr ähnlichen und seltenen Art Ophyiulus germanicus unterschieden werden. Sieht dem Ophyiulus major sehr ähnlich, unterscheiden sich aber nur in der Segmentzahl. Männchen von Ophyiulus pilosus mit 85 bis 97 Beinpaaren, Ophyiulus major mit 99 bis 105 Beinpaaren und etwas größer.
Länge 16-24 mm
Verbreitung & Häufigkeit In weiten Teilen Deutschlands verbreitet und häufig. Eine außergewöhnliche Verbreitung vor allem in Mitteleuropa, Großbritannien, Irland und Südskandinavien. Auch in Neuseeland und Nordamerika eingeschleppt.
Lebensräume & Lebensweise Die Art wurde in einer Vielzahl von Lebensräumen gefunden, zeigt aber eine Vorliebe für feuchte Laubwälder, oft an Seen und Flüssen, Bruchwälder und sumpfiger Boden. Aber auch in Dünengebieten, auf Wiesen,in Parks, auf Brachland in der Stadt und in Höhlen gefunden.
Literatur Kime, R., & Enghoff, H. (2017). Atlas of European millipedes 2: Order Julida (Class Diplopoda). European Journal of Taxonomy, 0(346). doi:https://doi.org/10.5852/ejt.2017.346

Systematik

Stamm Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse Doppelfüßer (Diplopoda)
Ordnung Schnurfüßer (Julida)
Familie Julidae
Genus Ophyiulus

Verbreitungskarte

Diese Verbreitungskarte wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.


Phänologie

Auftreten der verschiedenen Geschlechter und Entwicklungsstadien im Jahresverlauf. Das Phänologie-Diagramm wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.

Zum Entfernen der Daten von bestimmten Geschlechtern oder Stadien aus dem Diagramm bitte die Legendeneinträge unter dem Diagramm anklicken.

Bilder