Oniscus asellus Linnaeus, 1758

Allgemeines

Länge 11-18 mm
Lebensräume & Lebensweise Kommt in fast jedem feuchten Lebensraum vor, insbesondere unter verrottendem Holz in Laubwäldern. Kommt häufig mit Porcellio scaber auf Komposthaufen und in Gartenabfällen vor. Bleibt bei Störung anfangs unbeweglich und kann aufgrund der abgeflachten Form und relativ glatten Körperoberfläche schwer zu entfernen sein. Läuft bei Störungen recht schnell.
Rote Liste Deutschland Ungefährdet (*)
Rote Liste Quelle Grünwald, M. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Landasseln und Wasserasseln (Isopoda: Oniscidea et Asellota) Deutschlands. – In: Gruttke, H., Balzer, S., Binot-Hafke, M., Haupt, H., Hofbauer, N., Ludwig, G., Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Bearb.): Rote Liste der gefährdeten Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Bonn (Bundesamt für Naturschutz). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 349–363.

Systematik

Stamm Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse Malacostraca
Ordnung Asseln (Isopoda)
Familie Oniscidae
Genus Oniscus

Verbreitungskarte

Diese Verbreitungskarte wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.


Phänologie

Auftreten der verschiedenen Geschlechter und Entwicklungsstadien im Jahresverlauf. Das Phänologie-Diagramm wird live aus den Daten von Edaphobase generiert.

Zum Entfernen der Daten von bestimmten Geschlechtern oder Stadien aus dem Diagramm bitte die Legendeneinträge unter dem Diagramm anklicken.

Bilder